Ist Jesus in Deinem Boot?

Ist Jesus in Deinem Boot?

In der Dunkelheit der Nacht ruderten die Jünger Jesu mit ihrem Boot inmitten einer aufgewühlten See und kämpften gegen den starken Wind.

Plötzlich sahen sie inmitten der Dunkelheit, des Windes und der Wellen Jesus auf dem Meer gehen. Sie waren erschrocken, als er sich ihrem Boot näherte. Dann hörten sie ihn sprechen: „Ich bin es. Fürchtet euch nicht.“ Als die Jünger diese Worte hörten, nahmen sie ihn in das Boot. Mit Jesus in ihrem Boot hatten sie augenblicklich Frieden, und das Boot befand sich sogleich an dem Land, auf das sie zugerudert waren.

Dieser Bericht in der Bibel schildert anschaulich unsere heutige Situation mit den allzu bekannten Schwierigkeiten des Lebens. Die meisten von uns müssen zugeben, dass wir manchmal das Gefühl haben, von Problemen umringt zu sein. Die Schwierigkeiten mit der Arbeit oder Schule, mit Beziehungen, Geld und Gesundheit scheinen endlos zu sein. Unsere Probleme sind wie das aufgewühlte Meer, das uns umherwirft und uns den Frieden raubt.

Nach außen hin können wir ein tapferes Gesicht aufsetzen. Aber im Inneren sind wir voller Schmerz, erschöpft und entmutigt, wenn wir gegen die Probleme kämpfen, die uns zu überwältigen drohen. Aber die gute Nachricht an die Jünger in jener Nacht ist eine gute Nachricht für uns heute. In unserer Situation der Dunkelheit und Verzweiflung spricht Jesus diese Worte: „Ich bin es. Fürchtet euch nicht.“

Ohne den Herrn Jesus in unserem Leben haben wir nur Kampf und keinen Frieden und keine Ruhe. Aber wie können wir Jesus haben, den einzigen, der echten Frieden gibt?

Damit dies möglich ist, wandte sich der Herr Jesus, der der ewige Gott ist, der Menschheit zu, indem er ein Mensch wurde. Er kam als der Retter in diese aufgewühlte Welt und lebte unter den Menschen. Jesus war voller liebender Barmherzigkeit und Mitgefühl für alle Menschen. Er verstand den Zustand des gefallenen Menschen wirklich. Um uns zu retten, wurde er – der einzig Sündlose – für uns, die Sünder, gekreuzigt. Er trug die volle Strafe für alle unsere Sünden und vergoss sein eigenes Blut, damit uns vergeben wird und wir vor dem ewigen Gericht gerettet werden.

Aber das ist noch nicht alles. Jesus ist von den Toten auferstanden! In der Auferstehung wurde er zum Leben gebenden Geist, der alle, die an ihn glauben, rettet, ihnen ewiges Leben schenkt und mit einem tiefen Frieden erfüllt.

Der Herr Jesus hat bereits alles für dich getan. Jetzt wartet er darauf, dass du ihn in dein „Boot“, das heißt in dein Leben, aufnimmst. Er möchte deine Ängste besänftigen und mit dir auf der Reise deines Lebens sein. Er wird dir einen Frieden schenken, wie du ihn noch nie zuvor gekannt hast, selbst inmitten des Sturms der Probleme des Lebens. Möchtest du ihn aufnehmen? Wende dich ihm einfach zu und öffne dein Herz, um den Herrn Jesus durch dieses Gebet zu empfangen:

„Herr Jesus, ich brauche dich! Danke, dass du als mein Retter in diese aufgewühlte Welt gekommen bist. Danke, dass du für mich gestorben bist. Vergib mir alle meine Sünden. Herr Jesus, ich glaube an dich. Ich öffne mich dir, um dich zu empfangen. Komm in mich hinein und erfülle mich mit Frieden. Sei mit mir auf meinem Lebensweg. Ich danke dir, Herr Jesus. Amen.”