You are currently viewing Das Buch der Sprüche mit einem betenden Geist lesen, damit es uns Goldnuggets und Edelsteine schenkt, die für die Erfüllung der Ökonomie Gottes unser Leben des Nachjagens Christi stärken

Das Buch der Sprüche mit einem betenden Geist lesen, damit es uns Goldnuggets und Edelsteine schenkt, die für die Erfüllung der Ökonomie Gottes unser Leben des Nachjagens Christi stärken

Das Buch der Sprüche ist eine Sammlung von Worten der Weisen (1:1–7). Es betont die Weisheit, die der Mensch von Gott erhält, indem er Gott kontaktiert, und es lehrt den Menschen, wie er sich in seinem menschlichen Leben zu verhalten und seinen Charakter zu formen hat (Gal. 5:22–26). Da die Sprüche hauptsächlich von zwei Königen im Zeitalter des Gesetzes gesammelt wurden (Salomo und Hiskija), kann das Buch der Sprüche als eine Ergänzung zum Gesetz betrachtet werden. Das Buch der Sprüche weist die Menschen an, wie sie sich verhalten und wie sie sich gemäß den Eigenschaften Gottes, d.h. gemäß dem, was Gott ist, aufbauen sollen. 

Das Buch der Sprüche hat einen besonderen Charakter, d.h. es stellt uns die Worte der Weisheit vieler alter Weisen vor, die von allen Menschen, die es lesen, einstimmig für gut befunden werden; abe was das Buch der Sprüche für uns ist, hängt davon ab, was für Menschen wir sind und auf welche Weise wir es aufnehmen. Wenn wir ethische Personen mit einem starken Verstand sind und den Wunsch haben, als echte moralische Personen vollkommen zu sein, wird uns dieses Buch sicherlich helfen, in unserem Streben nach Vollkommenheit erfolgreich zu sein; es wird uns jedoch nicht helfen, Personen zu sein, die in unserem Geist gemäß dem Geist Gottes leben (Röm. 8:4–6). Wenn wir zum Buch der Sprüche kommen, müssen wir uns vom Verstand zum Geist wenden, indem wir in unserem Geist beten (Eph. 6:18). Wenn wir auf diese Weise zum Buch der Sprüche kommen, werden wir durch den neuen Menschen das Wort berühren und werden wir nicht durch unseren natürlichen Menschen, durch unseren alten Menschen und durch unser Selbst leben, sondern durch den Herrn Jesus, der unser Leben und unsere Person ist, die in unserem Geist lebt (2.Tim. 4:22; Joh. 6:57). 

Gemäß Gottes Ökonomie sind die großen Sprüche, die wie Goldnuggets sind, und die kleinen, die wie Edelsteine sind, nicht dazu da, dass wir unseren alten Menschen aufbauen; sie sind vielmehr dazu da, dass wir unseren neuen Menschen aufbauen, um unser Leben des Nachjagens von Christus zu stärken für die Erfüllung von Gottes Ökonomie, indem wir den Leib Christi hervorbringen und aufbauen, der das Neue Jerusalem als Gottes Herzenswunsch und letztendliches Ziel vollendet. Wir müssen das lebendige und wirksame Wort Gottes mit einem betenden Geist empfangen, damit wir unseren neuen Menschen aufbauen können und damit wir in der Lage sind, unseren Geist von unserer Seele zu unterscheiden (Hebr. 4:12). Die Strategie des Feindes ist es immer, unseren Geist mit unsere Seele zu vermischen. Der Weg, eine solche Vermischung zu läutern, führt über die Offenbarung des Heiligen Geistes. Offenbarung bedeutet zu sehen, was Gott sieht; es ist Gott, der uns die Augen öffnet, um unsere Absichten und die tiefsten Gedanken in unserem Sein so zu sehen, wie Gott sie sieht. Sobald Gott unsere Gedanken offenlegt und uns die Absichten unseres Herzens zeigt, wird unsere Seele von unserem Geist getrennt, gespalten sein. Was immer wir unter dem Scheinen Gottes aus dem Wort Gottes sehen, wird durch das Licht getötet. Das Größte in der christlichen Erfahrung ist das Töten, das vom Licht kommt. Die Trennung der Seele und des Geistes kommt vom Scheinen.

In Epheser 4:22–24 wird deutlich gemacht, dass ein Gläubiger an Christus zwei Menschen besitzt – den alten und den neuen Menschen. Der alte Mensch stammt von Adam durch unsere natürliche Geburt, und der neue Mensch stammt von Christus durch eine neue Geburt, die Wiedergeburt. Wir müssen ein Leben führen, in dem wir den alten Menschen ablegen und den neuen Menschen anziehen; gemäß der Ökonomie Gottes sollte das Buch der Sprüche nicht benutzt werden, um unseren alten Menschen zu verfeinern und aufzubauen, sondern um unseren wiedergeborenen neuen Menschen zu verfeinern und aufzubauen. Um in die innere und tiefe Bedeutung des Buches der Sprüche gemäß der Ökonomie Gottes hineinzukommen, müssen wir diejenigen sein, die gemäß der neuen Schöpfung leben (Gal. 6:15). Wenn wir unseren Geist üben, um mit Christus als dem lebendigen Wort Gottes im geschriebenen Wort Gottes (Joh. 10:35) in Verbindung zu treten (Joh. 5:39–40), wird Er für uns zum angewandten Wort Gottes als dem Geist (Eph. 6:17–18); dann wird unser Lesen eines jeglichen Wortes in der Bibel für uns zu Geist und Leben werden, um uns zu beleben (Joh. 6:63). Wir müssen die Bibel verwandeln von einem Buch, das uns scheinbar lehrt, das Selbst zu verfeinern und den natürlichen Menschen aufzubauen, in ein Buch, das tatsächlich voller Licht, Leben, Geist und geistlicher Nahrung ist, indem wir es in einem Geist und einer Atmosphäre des Gebets empfangen. Dies wird unser Selbst niederreißen, unseren natürlichen Menschen zerbrechen und uns mit dem vollendeten Geist des Dreieinen Gottes versorgen.


Wir müssen Personen sein, die den Herrn lieben und Christus nachjagen, nicht Selbstvervollkommnung (vgl. Phil. 3:3–14), und die das Wort des Herrn in der ganzen Bibel lieben und es mit einem betenden Geist lesen, nicht um die Lehre des Buchstabens zu suchen, sondern um den Geist und das Wort des Lebens zu suchen. Wir sollten das Buch der Sprüche nicht lesen, um Hilfe zur Selbstverbesserung zu erhalten, sondern um unseren Geist zu nähren, damit wir ein Christenleben führen können, das vollkommen ist in den göttlichen Tugenden, die Ausdrücke der göttlichen Eigenschaften sind (Mt. 5:5–9).