You are currently viewing Die mannigfaltige Weisheit Gottes

Die mannigfaltige Weisheit Gottes

Das Buch der Sprüche betont die Weisheit, die wir von Gott erhalten, indem wir Gott kontaktieren. Das Thema der Sprüche ist ein gottgefälliges Leben durch Gottes Weisheit. Der zentrale Gedanke der Sprüche ist, dass wir nach Weisheit suchen sollen, damit wir ein gottgefälliges Leben auf der Erde führen können, das für Gott annehmbar ist. Sprüche 2:6, „Denn Jehovah gibt Weisheit, aus Seinem Mund kommen Erkenntnis und Verständnis“. In bestimmten Abschnitten der Sprüche wird die Weisheit Gottes personifiziert und in Bezug auf Christus gesprochen. Wie in Sprüche 3:19, „Jehovah hat durch Weisheit die Erde gegründet“; Die Weisheit als der Werkmeister von Gottes Schöpfung aller Dinge ist Gottes Wonne (Spr. 8:30). Gottes Schöpfung aller Dinge geschieht durch Christus, der Weisheit und die Wonne Gottes ist. 

Römer 11:33a spricht von Gottes Weisheit: „O die Tiefe des Reichtums und der Weisheit und der Erkenntnis Gottes!“. Weisheit ist für Planung und Zielsetzung notwendig, die man im Beginn von etwas sieht, wie durch Römer 11:36 gezeigt wird: „aus Ihm und durch Ihn und zu Ihm hin sind alle Dinge“. Gott ist der einzige Beginner, der viele Dinge durch Seine Weisheit in Gang gesetzt hat. Die Weisheit Gottes ist „Gottes Weisheit in einem Geheimnis, die Weisheit, die verborgen gewesen ist, die Gott vor den Zeitaltern für unsere Herrlichkeit vorherbestimmt hat“ (1.Kor. 2:7). „Dem allein weisen Gott durch Jesus Christus, Ihm sei die Herrlichkeit in Ewigkeit. Amen“ (Röm. 16:27). Der weise Gott hat uns Jesus Christus gegeben nach der Offenbarung des Geheimnisses, das in den Zeiten der Zeitalter verschwiegen worden ist, der auch derjenige ist, der uns gerettet hat, uns wiedergeboren hat und der uns durch Seine göttliche Austeilung beständig erneuert und umwandelt und der uns schließlich verherrlichen und dem Bild des erstgeborenen Sohnes Gottes gleichgestalten wird, indem Er uns in die Herrlichkeit bringt. 

Christus ist die Weisheit Gottes (1.Kor. 1:24). Im Neuen Testament ist die personifizierte Weisheit Gottes Christus als ihre Wirklichkeit. Matthäus 11:19b weist darauf hin, dass Weisheit Christus ist. In Lukas 7:35 sagte der Herr Jesus: „Doch ist die Weisheit durch all ihre Kinder gerechtfertigt worden“. Diejenigen, die an Christus glauben, sind die Kinder der Weisheit, diejenigen, die Christus und Seine Taten rechtfertigen und Ihm als ihrer Weisheit folgen. In Christus sind „alle Schätze der Weisheit und der Erkenntnis verborgen“ (Kol. 2:3). Gott ist die einzige Quelle der Weisheit und der Erkenntnis. Wir müssen Weisheit und Erkenntnis zu ihrer wahren Quelle in Gott zurückverfolgen. Alle Schätze der Weisheit und der Erkenntnis sind in Christus verborgen, der das Geheimnis Gottes ist. Wenn wir unser Sein üben, um den Herrn zu kontaktieren, wird Christus als der Leben gebende Geist unseren Geist und unseren Verstand durchsättigen und wir werden in unserer Erfahrung die Weisheit und die Erkenntnis haben, die in Christus verborgen sind.

Als Gläubige sind wir in Christus und Christus ist uns von Gott zur Weisheit geworden (1.Kor. 1:30). Als unsere Weisheit ist Christus allumfassend und wird für uns zur Weisheit von Gott in Gerechtigkeit, Heiligung und Erlösung. Durch Christus als unsere Gerechtigkeit sind wir von Gott gerechtfertigt worden, damit wir in unserem Geist wiedergeboren werden konnten, um das göttliche Leben zu empfangen. Durch Christus als unsere Heiligung werden wir in unserer Seele geheiligt, d.h. wir werden in unserem Verstand, Gefühl und Willen durch Sein göttliches Leben umgewandelt. Christus als unsere Erlösung ist für die Erlösung unseres Leibes, durch die wir in unserem Leib mit Seinem göttlichen Leben umgestaltet werden, um Seine herrliche Gleichgestalt zu besitzen. 1. Korinther 1:30, Christus ist uns von Gott zur Weisheit geworden, weist darauf hin, dass es für unsere tägliche Erfahrung eine Übertragung von Gott auf uns von Christus als Weisheit gibt. 

Eph. 3:10, durch die Gemeinde wird die mannigfaltige Weisheit Gottes den Fürsten und Gewalten im Himmlischen kundgetan. Durch die Gemeinde wird Gott Seine Weisheit nicht hauptsächlich den Menschen kundtun, sondern den rebellischen Engeln, die Gottes Feind gefolgt sind. Selbst die Rebellion Satans liegt sogar im Bereich von Gottes Weisheit. Wenn Gottes auserwähltes und erlöstes Volk an den Reichtümern Christi teilhat und sie genießt, werden diese Reichtümer es zur Gemeinde machen, durch die den Engelsfürsten und Gewalten im Himmlischen Gottes mannigfaltige Weisheit kundgetan wird.

Das Neue Jerusalem als die letzte und höchste Vollendung der Gemeinde wird voller Weisheit sein. Das Neue Jerusalem ist von Gott, dem Architekten und Erbauer der „Stadt, die die Fundamente hat“ entworfen und gebaut worden (Hebr. 11:10). In Seiner Weisheit baut Gott das Neue Jerusalem, indem Er Sich Selbst als Architekt und Erbauer in unser Sein hinein austeilt. Wenn wir erkennen, dass das Neue Jerusalem ein Zeichen ist, das für geistliche und göttliche Dinge steht, werden wir beginnen, die Weisheit Gottes in dieser Stadt zu erkennen. Gott ist ein weiser Architekt und Erbauer, der eine solche Stadt entwirft und baut, damit sie die volle Offenbarwerdung Seiner mannigfaltigen Weisheit sei.